ORTHO-1024 News

  11.7.2005

  

Elektro. Abrechnung

svdatneu (V.2.34)

 

Ereigniscode

Ab sofort wird, wenn vom Leistungsträger gewünscht der Ereigniscode übermittelt. Das Ereignis wird wie in den letzten Fällen im Zusatztext gespeichert. Damit Sie sich die Eingabe von "EREIG:?:" ersparen haben wir die Eingabe über die VO-Kopf-Erfassung implementiert. (siehe nächstes Kapitel)

 

(Die neue Version können Sie, wie üblich in unserem Downloadbereich (svdatneu.exe) herunterladen)

 

Elektro. Abrechnung

info

 

Langer Patientenname

In der E-Abrechnung muss Vorname und Nachname getrennt an den Leistungsträger übermittelt werden.

 

Da es nicht immer möglich ist Vor- und Nachname eindeutig zu ermitteln,  gibt es die Möglichkeit diese mit einem Strichpunkt (Semikolon) ";" zu trennen.

 

Lautet der Name des Beziehers oder Versicherten z.B.: "Von Grafenhausen Kunibert" so sollte die Eingabe folgendermaßen vorgenommen werden: "Von Grafenhausen; Kunibert". Alles vor dem ";" gilt als Nachname und alles hinter dem ";" gilt somit als Vorname und wird richtig an die Kasse übermittelt.

 

Wird in diesem Fall kein ";" gesetzt so interpretiert das Programm "Von" als Nachname und "Grafenhausen Kunibert" als Vorname. Als Trennzeichen zwischen den beiden Namen gilt somit das Leerzeichen und führt in diesem Fall zu einem falschen Ergebnis. Das bedeutet, dass bei einfachen Namen  z.B.: "Müller Herbert" kein Semikolon gesetzt werden muss. Durch das Leerzeichen interpretiert das Programm (Nachname + Leerzeichen + Vorname) richtig.


Dieser Beitrag gilt nur als Information. Programmupdate muss keines herunter geladen werden, da diese Funktionalität schon immer vorhanden war.

 

ORTHO 1024

(ortho (V.5.22)

 

Ereigniscode

In der Verordnungsscheinerfassungsmaske wurde ein neues Eingabefeld "Ereig" erstellt. Dieses muss im Falle einer Unfall-Diagnose eingetragen werden. 0 wird standardmäßig vorgeschlagen. Eine Beschreibung der möglichen Codes finden Sie in der Organisationsbeschreibung (hauptverband.pdf) im Kapitel D.7.

Dieses Feld wird nicht in der Datenbank sondern wie die letzten Felder (UDAT, BETREU) im Einleitungstext gespeichert. Der Code hierfür ist

 

"EREIG:?:"

 

wobei das Fragezeichen für den möglichen Code von 0-7 steht. Diese Eintragung nimmt das Programm bei Speichern der Verordnung selbständig vor. Wird ein Ereignis "0" im VO-Kopf erfasst wird keine Eintragung im Zusatztext vorgenommen.


(Die neue Version können Sie, wie üblich in unserem Downloadbereich (ortho.exe) herunterladen)

 

ORTHO 1024

(ortho (V.5.23)

 

Verordnungsscheinerfassung

Die Suchfunktion (F4) wurde geändert.

Erfolgt bei der Auftragsnummer keine Eingabe werden in der Suchfunktion mit F4 die letzten 8 Verordnungen angezeigt. Es kann jederzeit zurückgeblättert werden. Zum Anzeigen aller Verordnungen geben Sie bitte im Suchfeld den Wert 1 ein und drücken danach die F4-Taste. 

 

Dies betrifft alle Programme in denen nach der VO-Nummer gesucht werden kann. Davon ist auch die Privatrechnungserfassung betroffen.

 

Mahnwesen

 

Bei offenen Posten welche Paragons bzw. Privatrechnungen betreffen, wird im Textfeld nicht mehr die Rechnungsnummer sondern die korrespondierende Auftragsnummer gespeichert.

Als zusätzliche Information für den Mahndruck werden nun die Positionstexte der verrechneten Leistungen in einem Memo-Feld beim offenen Posten gespeichert und beim Mahndruck als Patienteninformation ausgedruckt. Die Texte werden erst ab dem Einspielen der neuen Ortho-Version gespeichert.

 

ACHTUNG: Dieses Update beinhaltet eine DB-Änderung, daher unbedingt die Datei cgupd.dbf herunterladen, im Ortho-Verzeichnis speichern und danach das Ortho-Programm neu starten. Diese Änderung betrifft auch Kunden welche kein installiertes Mahnwesen besitzen!


(Die neue Version können Sie, wie üblich in unserem Downloadbereich (ortho.exe) herunterladen)

 

ORTHO 1024

(ortho (V.5.24)

 

Verordnungsscheinerfassung

Beim Speichern einer Verordnung wurde in bestimmten Fällen der Einleitungstext zurückgesetzt. Dieser Fehler wurde mit der Version 5.24 behoben.

 

  

Nächster Artikel.....   Zurück zur Übersicht

  

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.
Tel.: +43 (0)1 2836666 (Mo.-Do. 9-16 Fr. 9-13). Oder füllen Sie unser Kontaktformular aus.